1. Januar 2011

Wolliger Jahresrück- und -ausblick

Einen wunderschönen Sylvester-Abend haben wir gestern mit guten Freunden verbringen dürfen, und ich habe mich gefreut, meinen Island-Bolero einzuweihen, für den es auch nette Komplimente gab.
Das vergangene Jahr hat viele wollige Höhepunkt mit sich gebracht, unter anderem 3 1/2 Paar Socken, 1 Paar Fausthandschuhe, 1 Paar Bettsocken, ca. 10 Paar Babyschühchen, 1 Bolero, 3 Schals... Ja, ein ereignisreiches Strick-Jahr ist gestern zu Ende gegangen. Eine grosse Besonderheit aber natürlich die Einweihung meines Strick-Blogs - ich freue mich sehr, Euch mit wolligen Berichten durch das Jahr 2011 zu begleiten. 
Die Idee, ich könnte eine website einrichten spukt schon seit einiger Zeit in meinem Kopf herum, aber die Vernunft hat immer gute Gründe dagegen gefunden (Html? Keine Ahnung. Woher kriege ich eine Internetadresse? Hm. Host? DNS? Nameserver? RSS? Ich verstehe nur Bahnhof). Es dauerte gerade mal 48 Stunden, bis diese Seite aufgeschaltet war, ich eine eigene Adresse hatte (die ich wunderbarerweise gekauft habe - ja, auch das kann man, aber dabei hatte ich zugegebenermassen tolle Unterstützung...) und ein Beitrag aufgeschaltet war. Gestern Nacht ist mir ein Gedanke gekommen: "Wieso habe ich das nicht schon früher gemacht?" - das denken wir wohl alle von Zeit zu Zeit. Heute beginnt ein wundervolles neues Jahr und ich wünsche uns allen, öfter etwas zu wagen, etwas Grosses oder etwas Kleines. In diesem Sinn: die allerbesten Wünsche für das neue Jahr, viel Freude, Gesundheit und Glück und allen, denen Stricken genauso am Herzen liegt wie mir: hunderte farbige flauschige Wollknäuel, jede Menge interessante Strickstunden und keine fallenden Maschen !

Kommentare:

  1. Öfter mal etwas wagen - ein schöner Vorsatz. Ich wünsche dir viel Spass :)

    AntwortenLöschen
  2. hehehe, ich habe den Bestellknopf gefunden. Freue mich jetzt schon auf meine flauschigen Pulswärmerli. Bin auch als Nicht-lismerli auf deine Einträge gespannt.
    Die Idee mit "öfters was wagen" gefällt mir sehr gut, hätte da auch noch ein paar Dinge im Kopf...
    liäbs Grüessli
    katja

    AntwortenLöschen
  3. Wikipedia sagt: Wolle ist das Fell einiger Säugetiere, gehört zu den Proteinfasern und weist einen hohen Schwefelgehalt auf.
    Ich sage: Wolle ist die Faser, aus dem Träume gestrickt werden.
    Ich freue mich, dass Dein Traum mit dieser Seite Formen annimmt und bereits weit mehr als ein Strickmuster oder eine Maschenprobe ist. Wünsche Dir von Herzen weiterhin viel Spass in der grossen Welt der Strickkunst, die sich nicht Jedem offenbart. Ich wünsche Dir, dass nur die Maschen im fleissigen Wechsel ab- und zunehmen, dass die linken und rechten Maschen politisch nicht verwirren, es Dir beim Rundstricken nicht schwindlig wird und dass die Strickmuster Deine Einzigartigkeit und fröhliche Art widerspiegeln.
    Wolligi Grüessli vom stolze Schwösterli

    AntwortenLöschen
  4. Anna Maria u. Andreas6. Januar 2011 um 09:45

    Stricken ist eine erholsame und beruhigende Beschäftigung. Sie gibt auch Gelegenheit, eigene Kreativität zum Ausdruck zu bringen. Man kann damit aber auch eine farbenfrohe Welt erschaffen und weitergeben, welche nicht nur Füsse und Ohren wärmt, sondern auch die Seele. Wir wünschen Dir viel Erfolg und freuen uns, mehr "wolliges" von Dir zu lesen. mup

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeischaust - lieben Dank für das Hinterlassen netter Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...