1. Juni 2011

Grüner Farn im Walde

Da sind sie nun, frisch aus dem Wald gewissermassen: meine Grüner-Farn-Socken sind fertig geworden! Die verwendete Wolle (Bernetta Grilana aus 75% Schurwolle und 25% Polyamid, handgefärbt) war wunderbar zu verstricken, davon werde ich mir gleich einen Vorrat anlegen, natürlich in weiss (mein Mann hat ein ganz klein wenig die Augenbrauen hochgezogen über dieser Ankündigung).
Die Socken, die ich schon eingeweiht habe, sind mit Bumerang-Ferse gestrickt (die ist so erfrischend einfach) und das Bein ist mit einem Wellenmuster versehen. Kommentar meines Mannes: muss es da so Löcher drin haben...? Mittlerweile kennt er auch den Begriff "Lace" (also Lochmuster-Stricken).*  Damit habe ich einen weiteren Punkt auf meiner Liste für dieses Jahr erfüllt und freue mich am Ergebnis.


Nun war ich aber am Sonntagabend schon fertig. Da hat sich unweigerlich die übliche Frage gestellt: Was stricke ich denn als nächstes? Da ich noch ein ganzes Wollknäuel übrig hatte und mich das Muster auch nach zwei Socken immer noch begeisterte, entschloss ich mich, noch mal zwei Socken zu stricken. Oder besser: Söckli... Unten links im Grössenvergleich.**


Die Sommerferien stehen vor der Türe und wer strickt sieht sich nicht nur mit der Frage konfrontiert, welche Kleider nehme ich mit, sondern auch welche Strickprojekte. Damit die Auswahl etwas leichter wird, hier einige Tipps aus meinem Knitting Daily Newsletter (das sind die, die auch mein tolles Heftli herausgeben). Zu abonnieren gibt es ihn hier und in der Zwischenzeit in Übersetzung bei mir:

Pick easy projects. - Keine allzu anspruchsvollen Dinge mitzunehmen kann das geniessen der Ferien erleichtern - trotzdem kann man diesen Tipp natürlich anhand der eigenen Fähigkeiten umsetzen.
Pick small-ish projects. - Einen Bettüberwurf oder vielleicht auch den Pullover der besseren Hälfte mitzuführen kann je nach Art der Reise etwas anstrengend werden. Kleinere Projekte wie Socken, Sommerschals, Bebegarderobe, sommerliche Oberteile und Ähnliches bieten sich hingegen an - ebenso wie leichte Baumwolle oder kühlende Seide als Materialien.
Choose your tools wisely. - Damit wären wir wieder beim Packen und mit den richtigen Arbeitsgeräten steht der Reise nichts mehr im Wege.
Organize everything. - Hach ja, Organisation erleichtert das Leben. Eine besonders tolle Idee für Stricken auf Reisen sind übrigens diese Plastikgefriersäckli mit "Reissverschluss", da bleibt auch der Reihenzähler da, wo er sollte...
Keep a notebook handy. - Ja, ein Stricknotizbuch habe ich mir vor kurzem angeschafft und auf Reisen wird man bei Unterbrüchen mit einem Notizbuch davor bewahrt, den sprichwörtlichen Faden zu verlieren.
Most importantly, relax! - Au ja, Entspannung pur... Jetzt schon schöne Ferien Euch allen!

So, jetzt macht Wullechneuel eine kurze kreative Pause - bis bald!

* Nun gut, so ganz ernst gemeint hat er die Frage wohl nicht ;-)
** Nur um etwaigen Missverständnissen vorzubeugen: Die leicht grösseren Socken sind eine 38, die etwas kleineren sind 10.5cm lang.

Kommentare:

  1. hübsch und süss und schön grün!

    Tolle Strümpfe hast Du da genadelt!

    Liebe Grüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Oooh, ooooohhhh! *entzückt* Die sind aber wunderartig, supersüss, einzigprächtig, zuckerkuschlig, härzhaft, traumig... bin ganz durcheinander... Gratuliere, Du strickende Waldfee, Du

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeischaust - lieben Dank für das Hinterlassen netter Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...