12. Februar 2012

Es wird Frühling - und meine erste Blogverlosung

Am Grunde des Herzens eines jeden Winters liegt ein Frühlingsahnen.
Khalil Gibran
 
Und daher ist es, obwohl es draussen noch aussieht wie im Winter, Zeit für mein Frühlings-Finkli-Modell:
Frühlingsblüte


Meine Frühlings-Finkli gibt es ab sofort in meinem Shop hier.

Ausserdem habe ich gestern die Wolle für die perfekten Herbst-Finkli gekauft und eine Idee für die Sommervariante habe ich auch schon. Planung ist alles :-)

Es freut mich sehr, dass wir heute meine erste, kleine Blogverlosung starten können. Ich durfte 11 Paar Finkli verkaufen, 60 Blogeinträge schreiben und heute meine zweite Finkli-Sonderausgabe vorstellen. Und so war ich gestern fleissig und habe meine ersten Maschenmarkierer gebastelt (ich weiss jetzt, was Quetschperlen sind...). Und zwei dieser Maschenmarkierer möchte ich diese Woche unter meinen bisherigen und allen neuen Lesern verlosen. Spielregeln: Alle, die bis am nächsten Samstag (Mitternacht) einen Kommentar zu diesem Eintrag hinterlassen und als Blogleser eingetragen sind, wandern in den Lostopf, ausgelost wird am Sonntag.
Die Gewinnerin darf sich die beiden Maschenmarkierer selber aussuchen, zur Auswahl steht: der frühlingshafte Grüne, die transparente Glaskugel mit Herz, der kleine Tautropf und der zarte Blumige.


Ich wünsche Euch allen viel Glück und eine gute Woche!

Kommentare:

  1. gratuliere zu deinem erfolg, dass die herzigen finkli gut verkauft werden, ist ja kein wunder.... sie sind allerliebst!
    an der verlosung nehme ich sehr, sehr gerne teil, habe ich doch gerade ein wingspan-tuch auf den nadeln. da bräuchte man 7 maschenmarkierer und ich habe keinen einzigen.....behelfe mich nun mit wollfäden....
    das wäre für mich genial, wenn ich losglück hätte!
    liebe grüsse,
    monica

    AntwortenLöschen
  2. Wozu benötigt man denn einen Maschenmarierer: den strickt man wohl richtig ein...und kann ihn dann garn nicht mehr entfernen? Naja, google hats mir auch noch nicht so ganz erklärt. Schön sind sie auf jeden Fall!

    Habe nur das gefunden: http://www.ewas-sockenwolle.de/weblog/category/maschenmarkierer/
    ...kennst Du ja vielleicht auch schon...

    AntwortenLöschen
  3. Hoi Lydia,

    Danke für das Kompliment! Nun, das ist eine gute Frage, ich versuche mal eine Antwort. Fange gleich damit an: Letzte Woche wusste ich nicht, wofür man Maschenmarkierer braucht und diese Woche habe ich meine eigenen gebastelt ;-)

    Maschenmarkierer braucht man...
    1) ... weil die sind einfach so schön, da kann man nicht nein sagen (die webpage, die Du da geepostet hast, kannte ich nicht, die sind doch auch wunderschön :-))
    2) ... weil es manchmal in der Anleitung verlang wird :-))
    3) ... jetzt aber im Ernst, man kann schon ohne auskommen. Aber manchmal ist es einfacher mit. Es gibt solche, die man öffnen kann und solche, die man nicht öffnen kann. Ich habe bisher Garnreste gebraucht, aber nun ja, an denen blieb ich dann und wann hängen und sie waren weg... Die offenen Markierer braucht man z.B. um den vertikalen Fortschritt zu messen, z.B. in der Anleitung steht: 14 mal jede zweite Reihe 1 Masche aufnehmen, dann kann man bei jeder Aufnahme einen Markierer setzen und wenn man 14 Markierer im Strickstück hat, dann ist fertig mit Aufnahme (was einfacher ist als aufgenommene Maschen im Strickstück zählen). Die geschlossenen kann man z.B. brauchen, um beim Rundstricken immer genau zu wissen, wo die Runde anfängt (v.a. wenn der "Schlauch" lang wird kann es schwierig werden). Oder eben um Auf- und Zunahmen in der Anleitung am richtigen Ort zu haben.

    Zwei gute Videos gibt es hier (ist etwas einfacher als in Worten):
    1) Offene Markierer:
    http://www.youtube.com/watch?v=-06t25MphWQ
    2) Geschlossene Markierer:
    http://www.youtube.com/watch?v=NU8Qsx3pKzQ&feature=related

    Ich hoffe, das hilft etwas weiter! Viel Spass beim Stricken, liebe Grüsse vom Wullechneuel

    AntwortenLöschen
  4. Wie recht er doch hat, der gute Khalil... Und was könnte das Frühlingsahnen lieblicher darstellen als diese süssen Finkli! Die sind einfach herzallerliebst. Taufrisch. Blütengeküsst. Lenzverliebt. Ach, einfach wundervoll, was Du immer wieder hinzauberst, mein grosses Wullechneuel-Schwesterchen.

    AntwortenLöschen
  5. Die Frühlingsfinkli sind wirklich herzig! Ich nehme nicht wirklich an der Verlosung teil, kann mir aber einen Kommentar zu den Maschenmarkierern nicht verkneifen. Ich finde das Wichtigste, das du bei der Herstellung dieser Dinger gelernt hast ist nicht, was eine Quetschperle ist, sondern was eine Flachzange ist und wie das Hebelgesetz funktioniert ;D nein, Scherz! Sie sind dir wirklich gelungen, auch wenn ich zuerst Angst hatte, das sei die neue Wohnungsdeko ;D

    Liäbi Grüässli

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeischaust - lieben Dank für das Hinterlassen netter Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...