14. Februar 2016

Valentinstag für Valentinstagsmuffel

Ja, so einen habe ich zu Hause. War schon immer so und wird wohl auch so bleiben, gell, Schatz. Das tut meiner Freude daran, an diesem Tag nach Lust und Laune für kreative Überraschungen zu sorgen, allerdings keinen Abbruch, hehe. Ich bin kein grossartiger Verfechter dieses Tages, lasse mich aber einfach gerne von all den schönen DIY-Ideen inspirieren....

Dieses Jahr habe ich mich von etwas ganz neuem inspirieren lassen und mich aufs Malen verlegt. Nun gut, Zeichnen und Malen kann ich echt nicht (diese Talente sind bei uns zu Hause direkt an Schwesterchen Wullechneuel gegangen...!). Aber ich mag Farben unwahrscheinlich gerne (das habt ihr ja bereits das eine oder andere Mal von mir gehört). Nun gibt es für dieses Dilemma die perfekte Lösung - Ausmalen!


Damit entfällt für dieses Mal auch das Karten-Schreiben, da ist schon alles drin. Auch bei den Farben: Da ist von allem etwas drin, was ich mag - grün, natürlich, blau-weiss, zartes rosa (darf an diesem Tag natürlich nicht fehlen). Ob es nun meditativ ist oder nicht (alle, die Stricken, sind hier wohl schon gut versorgt), weiss ich nicht genau, aber das Auswählen der Farben und diese zu Papier zu bringen war jedenfalls eine grosse Freude. Für alle kurzentschlossenen und schnellen Maler, die Vorlage habe ich hier gefunden.

Da mein Tagesrhythmus so aussieht, dass ich meist vor meinem Mann wach bin, werde ich mein Plakätli (Printable, wie das heutzutage heisst) frühmorgens als Überraschung platzieren - vielleicht an der Kaffeemaschine? Ja, das könnte passen.

Ausserdem habe ich mir vorgenommen, das Hintergrund-Bild vom mobilen Telefon meines Mannes in ein Valentinstags-taugliches Design zu ändern - das Bild ist schon bereit, aber ob ich es schaffe, das einzurichten, weiss ich noch nicht (mein Mann besteht auf einer anderen Telefon-Marke als ich, das kann ja heiter werden).

Und weil bei meinem Mann die Liebe durch den Magen geht, habe ich auch an eine süsse Überraschung gedacht, in Anlehnung an diese Idee - da steht zwar Weihnachtsschokoladen und es wird mit Nüssen und Lebkuchengebäck gearbeitet, aber mit etwas Phantasie:


Ich habe ausserdem gewöhnliche Milchschokolade verwendet und nicht Couverture, ich war nicht sicher, ob so viel Couverture ankommen würde. Kann ich ja an Weihnachten ausprobieren... Die Umsetzung war ganz einfach, ich habe die Keksausstecher auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech platziert, mit der geschmolzenen Schokolade ausgegossen und über Nacht im Backofen, geschützt vor neugierigen Blicken, trocknen lassen. Die Herzen von der rosa Fee passen wunderbar zum Valentinstag, gell?


Ob Muffel oder nicht - ich wünsche Euch einen gemütlichen, rosa angehauchten, romantischen Valentinstag !

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schön, dass Du vorbeischaust - lieben Dank für das Hinterlassen netter Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...