25. Mai 2013

Mein Sommerblazer und was kommt als nächstes?

Also gut, also gut, da ist er jetzt, der Sommerblazer, ich spanne Euch nicht länger auf die Folter. Das Bügeln hat noch nicht ganz so geklappt, wie ich wollte und ob ich die Taschenklappen annähe weiss ich noch nicht, aber das kann ich ja immer noch machen...

Da ist er also. Manchmal freue ich mich sehr, dass ich (wenn auch mit Hilfe) einen Blazer nähen konnte und bin auch ein bisschen stolz. Manchmal bin ich extrem kritisch und finde da und dort etwas, das mir nicht recht passt. Auf jeden Fall ist mir ein Blazer gelungen, der auch tatsächlich tragbar ist und am Rest werde ich weiterhin arbeiten :-) Da ist das gute Stück:

 

















Also wie gesagt, gebügelt habe ich das Teil, auch wenn man es nicht wirklich sieht... Und damit ihr wirklich glaubt, dass er auch meiner Figur passt (psst, da auf der Büste steht 42, aber das ist eine andere Sorte von 42, denn mein Blazerchen, das ist also eine 38):


Hach. Ich freue mich! Mein Mann hat fleissig als Fotograf mitgewirkt (aber entschieden, dass es im Schatten besser wird - aber die Sonne war da, hehe).

Nun, nach dem Projekt ist bekanntlich vor dem Projekt und es lagern ganz viele Ideen überall, so zum Beispiel:


Da kann ich ja zwischen den Hausaufgaben vom Nähkurs auch zu Hause noch etwas vor mich hinnähen. Im Kurs geht es aber erst mal weiter mit meinem Etui-Kleid, praktischerweise ebenfalls mit einem Schnittmuster von Simplicity:


Natürlich ohne den Aufsatz an ungünstiger Stelle und ohne Teilungsnaht vorne :-) Mein Stoff ist der Woll-Seide-Mix von Walser. Die Teile sind schon zugeschnitten (bin sehr zufrieden mit meinem Wechsel von Schnittmusterpapier zu Plastikfolie, das kann man nach Lust und Laune knautschen, sehr praktisch für mich....).


Gestern habe ich noch Faden, Reissverschluss und Einlage geholt, so kann ich diese Woche brav die Hausaufgaben machen und die ersten Teile zusammennähen. 

Aber es gibt noch mehr, richtig tolle Nachrichten. Ich durfte nämlich kürzlich eine Overlock-Maschine als Leihgabe von Wullechneuel Schwiegermami nach Hause nehmen, mit einem riesen Sortiment an passenden Fäden. Noch ist sie nicht ausgepackt, aber für meine obigen Hausaufgaben wird die Overlock ihren ersten Einsatz bei mir zu Hause haben. Etwas erleichtert bin ich schon, dass die richtige Farbe schon eingefädelt ist (ich habe meine Kursleiterin schon zweimal zum Seufzen gebracht, weil ich die Overlock ausgefädelt hatte...). 


Ich wünsche Euch ein erholsames, gemütliches Wochenende - perfekt fürs Werkeln zu Hause!




Kommentare:

  1. Hoi Lili

    Ganz toll dein Blazer, super gemacht! Bin gespannt ihn mal live zu sehen.
    Viel Spass mit dem neuen Projekt, dem Kleid. Ist ja toll, dass du so schöne Kleider nähen kannst 😃!
    Viele liebe Grüsse vom anderen Ende der Stadt, wo heute auch ein neues Strick-/Häkelprojekt gestartet wird 😉.

    Liebe Grüsse

    Irene

    AntwortenLöschen
  2. Alle Achtung!!!
    der Blazer ist ja super geworden und Wettermässig auch noch zur rechten Zeit fertig geworden. Ich kenne das mit dem schneidern, es ist nicht immer so einfach wie es aussieht. sei stolz und mach weiter so.
    LG. Soenae

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeischaust - lieben Dank für das Hinterlassen netter Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...