22. Februar 2014

Der besondere Schal in Anthrazit




Die Idee und die Anregung zum Zopfmuster gibts kostenlos hier. Die Idee beruht auf dem 5-Way Cabled Shrug von Lily Chin, aber da gefiel mir das Zopfmuster nicht so gut, daher habe ich jenes von der Valkyrie Vest von Lisa Shroyer angepasst, aus dem gleichen eBook (und damit zwei Grössen aus der Strick-Design-Welt vereint :-)). Die Knöpfe aus echtem Perlmutt sind wie so oft von Walser. Das Besondere an diesem Schal ist, dass man ihn dank der verteilten Knopflöcher und Knöpfe auf unterschiedliche Weise tragen kann, zum Beispiel:

 

Ja, die Morgensonne hätte nicht besser mitspielen können (und mein Mann natürlich auch).

Das Stricken verlief nun nicht immer ganz so harmonisch ab, wie dies wohl so ist, bei einem doch grösseren Projekt (zumindest bei mir). Da gab es nämlich diesen verkehrten Zopf...


Ich versuchte es mit einer Internet-Anleitung zum Korrigieren von Zöpfen, aber nun ja, was soll ich sagen, es half nichts, ich musste das Stück dann doch auftrennen...


Im Zuge der Reparations-Aktion gab eine meiner tollen Birkennadeln auf. Für alle, die schon immer wissen wollten, wie diese Nadeln zusammengemacht werden (aber Achtung, ein herzzerreissenden Bild):


Nur mit dem Stricken war es nicht getan, die Knopflochleiste wurde angehäkelt... Diesen denkwürdigen Moment hat mein Mann ebenfalls fotografisch festgehalten:


Endlich, endlich durfte der Schal, nun schon mit den Perlmuttknöpfen versehen, baden und sich entspannen (jaaa, nasse Merinowolle riecht einfach wunderbar):


Ich freue mich über meinen (fast kein Ende nehmenden) wandlungsfähigen Schal! Mein nächstes Projekt (ich glaube es kaum selbst) wird ein Häkelprojekt sein... einen Vorboten sollte es bereits nächste Woche geben.

Ausserdem durfte ich letzte Woche bereits ein erstes Bebefinkli zum Verschenken fertigstellen. Wie meist bin ich ins neue Jahr gestartet mit den einen oder anderen Geschenk-Finkli-Plänen und ich freue mich sehr, dass seit Januar noch weitere dazugekommen sind! Ihr werdet also auch dieses Jahr im Laufe der Zeit das eine oder andere Paar zu sehen bekommen (aber selbstverständlich erst, wenn das Bebe auch da ist) und natürlich auch weitere Shop-Finkli.

An der Creativa gab es noch ein weiteres Buch, das mir ins Auge fiel, Nadel und Faden von Sarah Whittle, ganz frisch übersetzt aus dem Englischen: 

http://www.amazon.de/Nadel-Faden-Handbuch-Stiche-Nadelarbeiten/dp/3258600724/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1393058923&sr=8-1&keywords=nadel+und+faden

Besonders toll fand ich nicht nur die unzähligen dekorativen Stiche, sondern auch die liebvoll dargestellten Stickereivarianten, da gibt es sogar einen Hinweis auf die Schweizer Stickerei, die anscheinend von ersten Siedlern in die USA gebracht worden war:


Es kam zwar nicht von der Creativa mit nach Hause, aber weil es mich weiter verfolgte (und weil ich noch ein Stick-Projekt im Kopf habe), landete es dann im Briefkasten. 

Ich wünsche Euch allen ein kreatives, erholsames Wochenende, hoffentlich mit dem einen oder anderen Sonnenstrahl!


Der heutige Beitrag für viel Inspiration und noch mehr Farbe im Leben:

http://design-seeds.com/index.php/home/entry/night-tones



Kommentare:

  1. WOW...der ist ja riesig,
    riesig schön,
    riesig tolles Muster,
    riesig viele Tragemöglichkeiten!

    Liebe Grüsse
    aus dem sonnigen Norddeutschland

    Heike

    AntwortenLöschen
  2. suuuupi....supischön ist dein schal, der gefällt mir!! jetzt noch was häkeln, da bin ich gespannt was du da zauberst!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeischaust - lieben Dank für das Hinterlassen netter Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...